eine Kletterwand planen/bauen Sicherheit, Normen und Wartung mit Pyramide arbeiten  
  eine Kletterwand mieten
eine Kletterwand
bereichern
 
Flettergriffe
Drehscheiben
klettervorsprünge
Kletterausrüstung
Modulflächen
Boulderwände / Boulderflächen
Manuelle Neigungssysteme
Automatische Neigungssysteme
Selbstsicherungssysteme
Seilbefestigungssysteme
Niedersprungbereiche
 
Telefon / Fax / E-mail  
  Links  
 
Selbstsicherungssysteme
Preisliste
Für Indoor- und Outdoor-Kletterwände
Pyramide hat zwei automatische Sicherungssysteme im Angebot (DIN geprüft). Alle beide werden am Ende der Route befestigt und blockieren bei einem Sturz des Kletterers automatisch das Seil. Wenn die Spannung anhält, wird der Kletterer langsam bis zum Boden abgeseilt.
Durch ein automatisches System können durch menschliche Fehler verursachte Gefahren vermieden werden (z.B. falsche Sicherung, ungenügende technische Beherrschung durch Anfänger, usw.).
Klare Einsatzgebiete für automatische Sic :
- in Kletterhallen : es wird weniger Betreuungspersonal benötigt und Alleinkletterer können auch ohne Partner trainieren.
> Die Investition macht sich bald bezahlt
- in Schulen oder für Kletterkurse : die Systeme dienen beim Erlernen des Top-Rope-Sicherns als Notsicherung
- bei Vorführungen : die Systeme ermöglichen eine schnelle und sichere Rotation der Teilnehmer mit wenig Betreuungspersonal
Mit Hilfe der automatischen Sicherungssysteme verfügt man jederzeit über eine besonders stark gesicherte und schnelle Kletterroute (Anbringen von im oberen Teil gelagerten Seilen, Wartung).
  Die Empfehlung von Pyramide
 
Diese Systeme sollten an den Anfängerrouten (geneigt oder vertikal) oder in Hallen ohne besondere Aufsicht angebracht werden.
 
 
Selbstsicherungssystemen